Biografie

Biografie

 

Wolfgang Rose
geb. 12.09.1952
1969 Reno-Gehilfe
1977 Tischler
1980 Techniker
Wohnhaft in Blomberg
Ledig, eine Tochter

 

1987 Beginne mit intensivem Studium der Ölmalerei. Es entstehen erste Landschaftsbilder in Öl.

1988 Beginne mir Themen zu setzen und male diese im Bereich von Natur bis Fantasie.

1989  erste Einzelausstellung über das Institut für Lippische Landeskunde im Malkasten Schwalenberg.

1991  erste Ausstellung unter dem Titel, von Natur bis Fantasie im Bürgerhaus Blomberg.

1992  Initiator der Ausstellungsreihe von Malern aus Oschatz, Berlin, Papendrecht/NL und Blomberg. Eine
Wanderausstellung findet in den Städten von 1992 bis 1994 statt.

1994  Aufnahme in „bildende Künstlerinnen und Künstler in Ostwestfalen Lippe“.

1995  ein TV-Künstlerportrait des WDR. Der WDR zeigt im Dezember 1995 im Fernsehen, was und wie ich male.

2001  die Idee der Blomberger Kunstmauer entsteht beim Spaziergang am Weinberg mit meinem Hund Betho. Einmal
im Jahr werde ich Künstler nach Blomberg an die historische Stadtmauer holen. Ab 2002 findet sie jährlich statt.

2004  erhalte in Oschatz den Kunstpreis die Skulptur Heide-Hanna für mein Bild „Lebensraum“

2004 Rezension meiner Arbeiten von Dr. Barbara Aust, Hamburg „Vom Ethos der Natur“

2005 pflanze die Künstlerlinde am Weinberg in Blomberg, als Treffpunkt für Künstler zur Blomberger Kunstmauer.

2005 trage die Idee der Blomberger Kunstmauer nach Wien, wo sie mit internationaler Beteiligung stattfindet

2005 Landrat Friedel Heuwinkel würdigt die Blomberger Kunstmauer als ein besonderes kulturelles Ereignis für Lippe

2005  Male im Auftrag der Stadt Wien gemeinsam mit der Wiener Malerin Gina LaFemme das Schloss Neugebäude in Öl.

2005 Kälberstallevent, eine musikalische Ausstellung mit Musik von Volkwin Müller im Gut Blomberg

2006 Veröffentlicht im Band IV-2006 Edition „Profile aus dem KREIS LIPPE“

2006 Initiator der zweiten Wiener Kunstmauer im Schloss Neugebäude in Wien mit der Wiener Malerin Gina LaFemme.

2007 übergebe das Ölgemälde „Über den Dächern von Blomberg“ (180*180 cm) für die Blomberger Festhalle dem ABS

2008 Herausgabe meines Buches „Blick in die Vergangenheit von Wolfgang Rose“ meine Malerei von 1987 bis 2007

2008 Habe die Idee, den Blomberger Martiniturm für Events und Ausstellungen herzurichten. Zu meiner letzten
Blomberger Kunstmauer 2008 eröffne ich den Martiniturm mit der Ausstellung „Planeten“ für Kunst-Events.

2008 Von 2002 bis 2008 war ich Initiator von 8 Blomberger Kunstmauern. Blomberg Marketing setzt meine Idee fort.

2009 Übergebe das Ölgemälde „Blomberger Ansicht (120*100) für die Blomberger Festhalle an das ABS.

2009 Mein Buch “Blick in die Vergangenheit” wird Literaturtipp des Monats 0609 in Wien unter www.Kunstforum.at

2009 „Von Natur bis Fantasie“ eine Wanderausstellung bis 2011 an 9 verschiedenen Stationen in NRW

2012 Ausstellung „wässerige Bilder in Öl auf Leinwand von Wolfgang Rose “ in dem Blomberger Martiniturm.

2013 Aufnahme im internationalen Lexikon der phantastischen Künstlerinnen & Künstler, Surrealisten, Phantasten, Symbolisten, Visionäre. Professor Gerhard Habarta hat dieses Lexikon in Wien (www.lexikon- surreal.com) heraus gegeben, mit 1330 Biographien aus 65 Ländern. Aus Deutschland werden dort 62 Künstler vorgestellt.

2013 Das Phantasten-Museum in Wien erwirbt mein Ölbild „Auswuchs“ zur ständigen Ausstellung.

2013 Rapsfeldspaziergang mit Prof. Ernst Fuchs am 6.5.2013 in Hamm. Seine Erzählungen beim Pizzaessen über seine
Anfangszeit in Wien, seine Freunde Dali und Hundertwasser, wecken bei mir die Idee der Portraitmalerei.
Als Abschiedsgeschenk erhalte ich einen limitierten Druck von Prof. Ernst Fuchs mit persönlicher Widmung.

2013 Das Portrait meines Vaters „Heinz Rose“, sowie „Rapsfeldspaziergang mit Prof. Ernst Fuchs“ entsteht.
Biete ab sofort klassisches, individuelles, Tier- und Ganzportraits an.

2014 Seit dem 20.02.2014 gibt es eine neue CD der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
„Symphonies von Robert Schumann“.
Mein Bild „Am Fluss“ wurde für diese Classic-CD als CD-Cover-Gemälde ausgesucht.

2015  mein gemaltes Portrait in Öl auf Leinwand von Dr. Angela Merkel wird in Berlin der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland übergeben.

Bis heute über 90 Ausstellungen im In- und Ausland. Bilder im privaten und öffentlichen Besitz in den USA,     

England, Österreich, Schweiz und Deutschland, sowie im Phantasten-Museum in Wien.   

weiter zu  Ausstellungen und Rezension

Kommentare sind geschlossen.